L’Oktoberfest 2020 a été annulé. Le 187ième Oktoberfest commencera le 18.09.2021.

L’ancienne tente de la brasserie Pschorr était jadis la plus grande de l’Oktoberfest.

La Bräurosl est nommée d’après la fille légendaire de la famille Pschorr, qui était fameuse pour boire une Maß les soirs à cheval dans la brasserie, ainsi impressionnant les brasseurs avec son apparence. Elle et aussi le motif de la peinture au-dessus l’entrée de la tente. L’orchestre de Tyrol du Sud fait de la musique plutôt inhabituel pendant l’après-midi, quand la tente n‘est pas déjà bondée, comme elle est plutôt d’une façon commerciale au lieu de la musique pour instruments à vent habituel. Une autre spécialité acoustique est la jodleuse de la tente, Carolin Weidner, qui personnifie la Bräurosl en semaine à 15:30h et à 19 :30h et le weekends à 13:30h et à 17:30h. La tente a été établie en 1901 étant la première tente illuminée électriquement. En 1913 elle était même la plus grande tente, qui a jamais existée avec 12000 places. Le bâtiment actuel date de 2004 et a été retouché encore une fois en 2011 quand elle a reçu un pipeline de bière et sa façade contemporaine avec beaucoup de glas tout comme chez la tente affiliée, la Winzerer Fähndl (Paulaner Festzelt).

Neubau 2021

Besonders alt werden die Zelte der Paulanergruppe nicht. Gerade einmal 15 Oktoberfeste durfte des letzte Bräuroslzelt erleben, bevor es 2021 bereits durch einen Neubau ersetzt wird. Nachdem alle Neubauten der Zeltbaufirma Pletschacher in den letzten Jahren eine Rundumgalerie bekamen, scheint eine solche auch für die neue Bräurosl wahrscheinlich. Nachdem die derzeitige Gestaltung des Innenraums aus 2004 stammt und zu den beliebigsten auf der Wiesn gehört, scheint eine erneute radikale Umgestaltung ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Musik und Stimmung

Gewöhnungsbedürftig sind für so manch einen die Klänge der südtiroler Kapelle, die am Nachmittag erklingen, wenn das Zelt noch spärlich gefüllt ist. Diese spielt nämlich keine traditionelle Blasmusik, sondern setzt gerne auf volkstümliche Klänge und verfügt über eine bemerkenswert kräftige Beschallungsanlage. Eine weitere akustische Besonderheit ist die hauseigene Jodlerin, Carolin Weidner, die von Montag bis Freitag um halb vier und um halb sechs, am Wochenende um halb zwei und halb vier als jodelnde Bräurosl auftritt.

Die Tatsache, dass hier auch am Nachmittag schon gerne eigentlich untersagte „aufheizende Musik“ angestimmt wird, sorgt für einige Beliebtheit bei den Münchner Schülern und anderem jungen Feiervolk.

Reservierungen 2021

Anfragen für Reservierungen werden für die Bräurosl seit Januar via E-Mail angenommen. Um eine Reservierungsanfrage zu senden, ist das Ausfüllen des Reservierungsformulars notwendig, bzw. eine formlose Anfrage auf Firmenbriefpapier. Abendreservierungen sieht das Formular grundsätzlich nicht vor. Ein Münchner-Kontingent wird nicht angeboten.