Traditionelles, Hohes, Schnelles - auf der Wiesn gibts alles.

Das Angebot an Fahrgeschäften, Laufgeschäften und Zurschaustellungen auf der Wiesn ist weltweit unerreicht. Zu den neuesten, größten und spektakulärsten Fahrgeschäften gesellen sich nämlich zahlreiche historische Traditionsgeschäfte, die es teilweise überhaupt nur auf der Wiesn gibt. Zu diesen Klassikern gehört beispielsweise das Varietétheater Schichtl aus dem Jahre 1869, das Teufelsrad, der Toboggan oder der Flohzirkus.

Für Kinder gibt es darüber hinaus freilich eine große Zahl an Kinderkarussells für die ganz kleinen, Wildwasserbahnen für die größeren und Achterbahnen verschiedener Intensitäten für die ganze Familie.

Oder für die Nervenkitzelsuchenden. Auf die wartet mit dem Olympia-Looping beispielsweise die größte transportable Achterbahn der Welt, samt ihrer fünf Loopings. Dazu gesellen sich beeindruckende Karussells wie das High Energy der fast 80 Meter hohe Freifallturm Skyfall oder moderne Klassiker wie der Breakdancer.

Neue Fahrgeschäfte auf dem Oktoberfest 2019 gibt es in sechserlei Geschmacksrichtungen. Mit dem Spinning Racer, Heidi - The Coaster und Family-Coaster gibt es bemerkenswerte drei Achterbahnen, die bisher noch nicht auf der Wiesn waren. Mit dem Bayerntower gesellt sich außerdem ein neues Hochkettenkarussell zum Jules-Verne-Tower hinzu. Eine völlig neue Art Fahrgeschäft ist die VR-Bahn Dr. Archibald. Mit der Münchner Skiparty erwartet uns heuer außerdem ein neues Laufgeschäft.

Einmalig im Internet erfahren Sie bei uns ab dem Eröffnungswochenende auch alle Fahrpreise.

Familiengaudi

Big Bamboo

Das Laufgeschäft mit Südsee-Thema kombiniert gewohnte Laufgeschäftelemente mit viel Wasser.

Dschungelcamp

Ein gewöhnliches Laufgeschäft mit Dschungelthema.

Dr. Archibald

Dr. Archibald ist die erste Virtual-Reality-Attraktion auf der Wiesn.

Family-Coaster

Die kleine Familienachterbahn ist eine der Neuheiten 2019.

Ein Teil der Fassade des Geisterpalasts

Geisterpalast

Die riesige Geisterbahn ersetzte 2017 die Odyssee.

Heidi – The Coaster

Die Achterbahn mit drehenden Gondeln ist neu auf dem Oktoberfest 2019.

Höllenblitz

Hinter der beeindruckend großen und plastischen Fassade verbirgt sich die dritte Version der größten transportablen Dunkelachterbahn der Welt.

Der Mäusecircus auf dem Oktoberfest

Mäusecircus

Konnte man früher allerhand riesiger Tiere auf der Wiesn bewundern, sind heute Mäuse erstaunlicherweise bereits die größten tierischen Künstler.

Münchner Skiparty

Das Laufgeschäft ist erstmals auf der Wiesn 2019.

Die Wasserbahn Rio Rapidos

Rio Rapidos

Die jüngste Wasserbahn auf dem Oktoberfest ist die einzige mit drehenden Booten und aufgrund des geringen Gefälles auch für kleinere Kinder geeignet.

Rund um den Tegernsee

Mit seiner originellen Gestaltung hat sich das Karussell über die Jahrzehnte in die Herzen der Wiesnbesucher gedreht.

Spinning Racer

Die Achterbahn mit drehenden Gondeln ist neu auf der Wiesn 2019.

Die doppelte Wilde Maus

Wilde Maus

Ab 1934 drehten verschiedene Wilde Mäuse ihre Runden auf der Wiesn. Die aktuelle Version bringt nicht nur Kinder- und Oberbürgermeisteraugen zum Leuchten.

Wildwasser (M & S)

Wildwasserbahn von Meyer & Steiger ist eine der größten ihrer Art.

Klassiker

Feldls Teufelsrad auf dem Oktoberfest

Feldls Teufelsrad

Ein Teufelsradbesuch ist für viele Wiesnbesucher gar nicht wegzudenken. Täglich werden von den gut gefüllten Tribünen zentrifugale Herausforderungen belacht.

Der Flohzirkus auf der Wiesn

Flohzirkus

Die kleinsten Dinge sorgen oft für das größte Erstaunen. Darin versuchen sich auch die winzigen Artisten im Flohzirkus – einem Wiesnklassiker.

Ein Hau den Lukas auf dem Oktoberfest

Hau den Lukas

Als Auffangstation für Kraftprotze und solche, die nicht wahrhaben wollen, dass sie dazu nicht taugen, hat sich der Hau den Lukas über die Jahre bewährt.

Die Hexenschaukel auf dem Oktoberfest

Hexenschaukel

Kein Fahrgeschäft auf der Wiesn hat ein älteres Baujahr als die Hexenschaukel. Bereits seit 1894 lassen sich Fahrgäste von ihr in die Irre führen.

Die Krinoline auf dem Münchner Oktoberfest

Krinoline

Noch viel mehr als für seinen Fahrablauf kennt man die Krinoline für die fahrgeschäftseigene Blaskapelle, die auch für akustische Unterhaltung sorgt.

Münchner Zugspitzbahn

Die Münchner Variante der Zugspitzbahn schafft in einer Fahrt vielleicht nicht so viele Höhenmeter wie das Garmischer Pendant, dafür ist sie umso schneller.

Pitts Todeswand auf dem Oktoberfest

Pitts Todeswand

Steilwandfahrer sind eine ganz typische Gattung von Volksfestkünstlern. Bereits seit 1932 drehen sie auf Pitts Todeswand ihre waghalsigen Runden.

Das charakteristische Oktoberfesriesenrad

Riesenrad

Das charakteristische Oktoberfestriesenrad hat sich seit 1979 zu einem der bekanntesten Wahrzeichen der Wiesn gemausert.

Das kleine Riesenrad, das Russenrad, auf dem Oktoberfest

Russenrad

Das Russenrad ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, in der Riesenräder noch gar nicht so riesig waren, sich dafür aber umso rasanter drehten.

Der Schichtl: Manfred Schauer

Schichtl

Das bekannteste Geschäft auf der Wiesn hat sich seit 1869 dort gehalten. Kaum ein Münchner kennt nicht wenigstens die legendäre Parade auf der Außenbühne.

Der Turm der Rutsche Toboggan

Toboggan

Kein Wiesnbetrieb verursacht regelmäßig eine derart große Menschentraube wie der Toboggan. Hochmut ist hier schon so Manchem das Gleichgewicht gekostet.

Nervenkitzler

Bayerntower

2019 bekommt das Oktoberfest einen zusätzliches Hochkettenkarussel.

Break Dancer

Nur wenige Karussells haben einen derartig durchschlagenden Erfolg wie die Break Dancer erlebt. Auf der Wiesn gibt es gleich zwei dieses rasanten Fahrgeschäfts.

Die Gondel der Schaukel Freestyle von unten

Freestyle

Beim Freestyle werden die Fahrgäste gedreht und geschaukelt und das auf einem Radius von 120 Grad und beschwert ihnen damit ein Schwerelosigkeitsgefühl.

Das riesige Hochkarussell High Energy auf der Wiesn

High Energy

Groß und kraftvoll wirkt das mächtige Hochkarussell auf Betrachter und Fahrgast. Ein chaotischer Fahrablauf in 30 Metern Höhe hat für Viele einen besonderen Reiz.

Höhenrausch XXL

Auf bis zu 40 Meter Höhe werden hier die Fahrgäste gehoben - und wieder fallengelassen.

Jules Verne Tower

Das 80 Meter hohe Kettenkarussell begeistert Wiesnbesucher seit 2017.

Das Hochkarussell Mondlift auf der Wiesn

Mondlift

Wer sich gerne möglichst schnell im Kreis drehen lässt und dabei lieber keine Überraschungen will, wird mit dem Mondlift bestimmt glücklich.

Ein Zug auf dem Lift des Olympia-Loopings

Olympia-Looping

Ein wahrer Koloss ist die größte transportable Achterbahn der Welt. Seit 1989 zieht sie die mutigsten Wiesnbesucher magnetisch an.

Predator

Das inzwischen Predator genannte Karussell feierte seine Wiesn-Premiere bereits 1998.

Der Skyfall im Sonnenuntergang

Skyfall

Seit 2013 gibt es erstmals einen echten Freifallturm auf der Wiesn. Die Gondel wird von ihrem Träger auf der höchsten Position frei fallen gelassen.

XXL-Racer

Der XXL-Racer ist ein intensives und äußerst beliebtes Vertikalkarussell.