Das Oktoberfest 2021 fällt aus. Das 187. Münchner Oktoberfest beginnt voraussichtlich erst am 17.09.2022.

Das neue Musikkonzept soll mehr Blasmusik beinhalten.

Und wieder gibt uns die neue Bräurosl Anlass für Verwunderung. Wie bereits bekannt, bekommt die Bräurosl für die nächste Wiesn nicht nur ein neues Zelt, sondern auch einen neuen Wirt. Mit Peter Reichert übernimmt der bisherige Wirt der Schönheitskönigin auf der Oidn Wiesn.

Wir verbinden diese personelle Veränderung insbesondere mit der Hoffnung auf ein originelles, bairisches Musikkonzept, das aus der gewöhnlichen, wenig traditionellen Bierzeltbeschallung dieser Tage ausbricht. Diese Hoffnung könnte sich tatsächlich bewahrheiten. Wie im Merkur zu lesen ist, will Reichert nämlich ein neues Konzept „mit mehr reiner Blasmusik“ umsetzen.

Zum Opfer fallen dieser Neuerung die Ludwig-Thomas Musikanten, die seit 1972 als Festkapelle der Familie Heide agierte. Kapellmeister Rainer Hernek hat bereits eine Absage für die kommende Wiesn erhalten.

Aktualisierung: Inzwischen ist bekannt, dass die Kapelle Josef Menzl für die Bräurosl engagiert wurde.