Die Münchner Schausteller-Stiftung hat sich bei ihrer Gründung 1976 auf die Fahnen geschrieben, „die Geschichte der Schaustellerei zu dokumentieren und jenen Berufsstand zu würdigen, dessen Verdienst es war und ist, Menschen zu erfreuen“. Ihre Sammlung, die sich im Besitz des Stadtmuseums befindet, wurde nach der Historischen Wiesn 2010 ab 2013 auch wieder auf der Wiesn selber ausgestellt. Hierfür wurde auf der Oidn Wiesn das Museumszelt aufgestellt. Darin lassen sich eine Schiffschaukel aus der Zeit um 1925 und alte Pack- und Wohnwägen bewundern, deren Karriere bis ins Jahr 1905 zurückreicht. 2014 wird zudem eine Sonderschau des Oktoberfestmuseums gezeigt, die den Titel „Der Keferloher, ungebrochen cool“ trägt. Ausgestellt werden verschiedene Keferloher, also Bierkrüge aus Steinzeug.

Neu ist 2014 ein umfangreiches Musikprogramm zwischen 12 und 16 Uhr sowie zwischen 17 und 21:15 Uhr. Das Zelt bietet seinen Besuchern 350 Sitzplätze inmitten der Ausstellung.