Planen

Andrang

Wer die Wiesn nicht kennt, unterschätzt leicht, wie viel es wert ist, am rechten Tag, zur rechten Zeit dort zu sein. Je entspannter, desto schöner.

Anfahrt

Wer überfüllte U-Bahnen vermeiden möchte, sollte am besten wissen, wo sich die unterschiedlichen U-Bahn-Stationen um die Wiesn herum befinden.

Hotels & Camping

Eine Unterkunft zur Wiesn ist Gold wert. Wer Unmengen für eine solche ausgibt, will wenigstens sicherstellen, dass sie nicht im Nirgendwo liegt.

Münchner-Kontingent

Das Münchner-Kontingent erlaubt es Münchnern leichter an Wiesntische zu kommen. Möglich wird dies durch spezielle Reservierungen an den Wochenenden.

Wiesntische Reservieren

Glücklicherweise müssen die Wiesnwirte einen Teil ihrer Plätz für Spontanbesucher freihalten. Doch wie kann man einen Wiesntisch reservieren?

Wiesntischverlosung

20 der äußerst begehrten Plätze zum Anzapfen beim Schottenhamel werden beim jährlichen Gewinnspiel der Stadt München verlost.

Erstbesucher

Erstbesucher haben oft falsche Vorstellungen, was die Wiesn eigentlich ausmacht. Das wichtigste über Zelte, Reservierungen und Attraktionen auf einer Seite.

Vor Ort

Führungen

Das Oktoberfest erschlägt Neulinge mit Eindrucken und verbirgt viele beeindruckende Aspekte selbst vor Alteingesessenen. Führungen bringen diese ans Tageslicht.

Erste Hilfe

Eine kleine Blessur oder ein schwächelnder Kreislauf benötigen schnell einmal eine Behandlung. Umso besser, wenn man weiß, wo man diese bekommt.

Fundbüro

Viele Menschen verlieren viele Sachen. Der Besuch des Fundbüros nach einem Verlust hat schon so manchen Wiesnbesuch gerettet.

Gepäck

2016 sind größere Taschen und Rucksäcke auf der Wiesn verboten. Aufgrund des Taschenverbots werden zusätzliche Gepäckabgaben eingerichtet.

Praktische Tipps

Gerade damit ein Erstbesuch zum Vergnügen wird, ist es durchaus hilfreich, bereits im Voraus den oder anderen Hinweis zu verinnerlichen.

Vegetarier/Veganer

Auch die Wiesn verschließt sich aktuellen diätischen Trends nicht. Zwar gehören vegetarische Gerichte wie Mehlspeisen traditionell auf jede bayerische Speisenkarte, doch veganische Speisen sind tatsächlich recht außergewöhnlich auf einem Volksfest. Obwohl nur 1,1% der Deutschen als Veganer leben, wird auf der inzwischen auch ein veganes Speisenangebot geschaffen. Doch auch wenn beim einem hendlfreien Bio-Hendl-Frikassee so Mancher den Kopf schüttelt, ein letztendlich ein Nahrungsmittel alle Wiesnbesucher, egal ob Vegetarier, Veganer oder Karnivoren: Das Wiesnbier. Das darf nämlich jeder bedenkenlos zu sich nehmen.

Souvenirs

Manch ein Wiesnbesucher ist sich für keine Geschmacklosigkeit zu schade. Glücklicherweise werden die dafür notwendigen Gegestände gleich vor Ort verkauft.

Familientage

2016 erstmals bis 19 Uhr verlängert, werden an den beiden Oktoberfest-Dienstagen die Preise reduziert. Daran beteiligen sich alle Schausteller und Wirte.

Mittagswiesn

Um die Besucherströme besser zu verteilen werden wochentags die Besucher mit Angeboten auf die Wiesn gelockt. Bis 15 Uhr kann man günstiger Essen und Fahren.

Veranstaltungen

Anzapfen

Mit dem Anzapfen des ersten Fasses in der Schottenhamel-Festhalle wird Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das Oktoberfest am 17.09.2016 eröffnen.

Böllerschießen

Mit dem Böllerschießen zur Siegerehrung des Oktoberfest-Landesschießens wird am letzten Wiesntag der Anfang vom Ende eingeleitet.

Einzug der Wiesnwirte und Brauereien

Zum Wiesnauftakt feiern sich die Wirte und Brauereien gleich einmal selber und zelebrieren ihren Einzug ihren Kapellen und Kutschen auf die Festwiese.

Standkonzert

Den mittleren Wiesnsonntag beginnen alle Festkapellen mit einem gemeinsamen Standkonzert zu Fuße der Bavaria, das auch vom BR übertragen.

Trachten- und Schützenzug

Der größte Trachtenumzug der Welt ist der glanzvolle Wiesnhöhepunkt am zweiten Festsonntag. Entlang der Strecke gibt es mehrere Tribünen mit Sitzplätzen.