Want to view this page in English?

Der Weißbiergarten ist Teil des Familienplatzls und schenkt trotz seines Namens inzwischen auch Wiesnbier aus. Ein Geheimtipp an stark besuchten Tagen.

Dreh- und Angelpunkt des seit 2006 existierenden Familienplatzls in der Straße 3 Ost, ist der Weißbiergarten von Edmund Radlinger. Der Biergarten sticht schon allein deshalb aus dem üblichen Gastronomieangebot auf dem Oktoberfest heraus, weil er nicht zu einem Bierzelt gehört und neben Sitzplätzen im Freien lediglich im Weißbierkarussel oder unter Markisen einige überdachte Plätze bietet. Dieser Umstand macht ihn auch an stark besuchten Tagen zu einem Geheimtipp, schließlich bietet der Biergarten im Gegensatz zu den inzwischen zahlreichen Stehausschänken nicht nur Sitzplätze sondern auch ein Speisenangebot. Dieses ist entsprechend der Lage am Familienplatzl insbesondere auf Familien ausgerichtet. So werden beispielsweise Schnitzel oder Schweinshaxn in so großen Portionen angeboten, dass eine vierköpfige Familie zu annehmbaren Preisen davon satt werden soll.

Seit 2013 darf Wirt Edmund Radlinger nicht nur das namensgebende Weißbier sondern auch echtes Wiesnbier verkaufen. Mit beidem beliefert ihn die Paulaner Brauerei. Die alkoholfreien Getränke würden wir uns gerade in einem familienorientierten Betrieb deutlich günstiger wünschen, doch immerhin die (Vor-) Mittagsangebote können sich sehen lassen. Ein Mittagsgericht wird für 5,99€ angeboten, Weißwürst gibt es am Vormittag für 99 Cent pro Stück.

Für musikalische Unterhaltung sorgt eine alte Tanzorgel aus den 50er-Jahren.