Want to view this page in English?

Eine wahre Renaissance erlebte die Fahrgeschäftsgattung Kettenkarussell mit der Premiere der Hochkarussells, die ihre Fahrgäste auf 55 Metern schwindlig drehen.

2017 wird Alex' Airport durch den 80 Meter hohen Jules Verne Tower ersetzt.

Wer hätte vor ein paar Jahren geahnt, dass Kettenkarussells noch einmal eine solche Renaissance erleben würden. Seit Alexander Goetzke 2007 mit dem Starflyer die Wiesn bezog scheint es offensichtlich: Das Publikum wollte all die Jahre Kettenkarussell fahren – aber doch bittschön in 50 Metern Höhe. Seit der Wiesn 2012 ist der Name Starflyer trotz seiner großen Popularität schon wieder Geschichte. Vermutlich aus familiären Gründen wurde das Geschäft in einem Kraftakt zu Alex‘ Airport mit Luftfahrtthematisierung umgebaut. Trotz des Abschieds vom alten Namen hat das Fahrgeschäft an Popularität nichts eingebüßt und so bilden sich trotz einer Kapazität von 48 Personen oft bemerkenswerte Schlangen.

Ab einer Höhe von sieben Metern beginnt sich der Gondelstern zu drehen und wird schließlich auf eine Höhe von 55 Metern gezogen. Dort oben wird die Fahrt dann bei Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h fortgesetzt. Ob sich unter diesen Voraussetzungen die Aussicht über den Dächern Münchens genießen lässt, ist sicherlich eine sehr individuelle Frage, die von der persönlichen Konstitution abhängt.