Was den 80ern der Break Dance war, war den 50ern der Calypso. Genauso wie beim Erstgenannten, handelt es sich hierbei nicht nur um einen Tanz, sondern auch um ein Karussell. Das Exemplar, das auf der Oidn Wiesn steht, ist vergleichsweise neu und stammt aus dem Jahr 1966. Nach einem Unfall des Besitzers war es von 1993 eingelagert, bis es zur Historischen Wiesn 2010 schließlich wieder restauriert wurde. Kurz vor der Betriebspause wurde in den frühen Neunzigern die Rückwand erneuert. Angesichts des Standplatzes auf der Oidn Wiesn muss man sicherlich ein „leider“ hinzufügen.

Was den 80ern der Break Dance war, war den 50ern der Calypso. Genauso wie beim Erstgenannten, handelt es sich hierbei nicht nur um einen Tanz, sondern auch um ein Karussell. Das Exemplar, das auf der Oidn Wiesn steht, ist vergleichsweise neu und stammt aus dem Jahr 1966. Nach einem Unfall des Besitzers war es von 1993 eingelagert, bis es zur Historischen Wiesn 2010 schließlich wieder restauriert wurde. Kurz vor der Betriebspause wurde in den frühen Neunzigern die Rückwand erneuert. Angesichts des Standplatzes auf der Oidn Wiesn muss man sicherlich ein „leider“ hinzufügen.

Die eingangs erwähnte Verwandtschaft der Namen des Calypsos und der Break Dance hat nicht nur tänzerisch ihre Berechtigung. Das Karussell Break Dance ist nämlich tatsächlich eine Weiterentwicklung des Calypsos. Während sich dieses um lediglich zwei Achsen dreht, wurde beim Break Dance mit der raffinierten Gondelaufhängung noch eine dritte Achse hinzugenommen und die Drehgeschwindigkeit erhöht. Wer sich den Break Dance nicht oder noch nicht zutraut, oder einfach in Nostalgie schwelgen will, kommt beim rasanten aber familientauglichen Calypso auf seine Kosten.