Want to view this page in English?

Die Schottenhamel-Festhalle und das Winzerer Fahndl werden renoviert.

Noch bis zum Jahreswechsel haben potentielle Wiesnbeschicker ihre Bewerbungsunterlagen abzugeben. Auch seit Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten regelmäßig zugelassenen Betriebe müssen sich jedes Jahr von neuem bewerben. Für gewöhnlich erhalten die Bewerber erst im Mai ihre Zu- oder Absage, weshalb alle hier erwähnten Neuheiten bis dahin Spekulation sind. Da sich viele Zulassungen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit erahnen lassen, sammeln wir dennoch alle geplanten und wahrscheinlichen Neuheiten und Neuerungen für das Münchner Oktobefest 2018 fortwährend auf dieser Seite.

Umgestaltung des Winzerer Fahndls

Wenn eines der optisch beliebigsten Wiesnzelte gerade einmal sieben Jahre nach seinem letzten Neubau schon wieder umgestaltet werden soll, lässt sich es leicht über den Mangel an optischer Anmut des Baus lästern. Noch einfacher wird es, wenn es sich hierbei um das Paulaner-Festzelt handelt. Paulaner hat nämlich auch in München selber mit seinen Neu- und Umbaumaßnahmen nicht immer ein glückliches Händchen bewiesen. Auch der von allen Seiten ob seiner Schulturnhallenästhetik gescholtene Nockherberg wird beispielsweise 2018 nur wenige Jahre nach seinem Neubau schon wieder renoviert.

Nachdem das Winzerer Fahndl 2015 bereits leicht umgestaltet wurde und seither mit Showband, Bühnennebel und Lichtshow zur Schlagerdisko eine Mutation zur Schlagerdisco eingeschlagen hat, darf man sicher gespannt sein, was 2018 auf uns zukommt. Eine optische Neuausrichtung, insbesondere der furchtbar beliebigen Fassade, könnte dem Zelt zweifelsohne zugutekommen, doch hat Paulaner, wie erwähnt, in der Vergangenheit gerne diesbezüglich enttäuscht.

Renovierung des Schottenhamels

Apropos Schlagerdisco: Auch die Schottenhamel-Festhalle hat erst 2016 bereits eine dezente optische Umgestaltung erhalten und soll für 2018 nochmals modernisiert werden. Wirt Christian Schottenhamel, der derzeit seine Neuakquise, den bereits erwähnten Nockherberg renovieren lässt, will seinen Gästen für die kommende Wiesn ein noch komfortableres Zelt bieten. Ganz dem Zeitgeist entsprechend sollen die beiden Galerien eigene Toiletten und Schänken erhalten.

Facebook Twitter Google Pinterest