Benötigt man unbedingt eine Reservierung?

Nein, tut man nicht. Die enorm überzogenen Preise für eigentlich kostenlose Wiesnreservierungen im Wiederverkauf rühren daher, dass die Bierzelte an Freitagabenden und Samstagen in der Regel wegen Überfüllung geschlossen sind. Ein Reservierungsbandl ist in einem solchen Fall eine Einlassgarantie, nie allerdings eine generelle Voraussetzung zum Einlass. Auch um einen Platz in einem Zelt zu bekommen, sind Reservierungen lediglich ein großer Komfortgewinn, nicht jedoch eine Voraussetzung. Die großen Zelte müssen ein Viertel ihrer Sitzplatzkapazität grundsätzlich für Spontanbesucher freihalten, an Samstagen, Sonntagen und am 3.10. bis 15 Uhr sogar 50%, danach immer noch 35%.

Hoffnungen auf Wochenend- oder Abendreservierungen sind für Nicht-Stammgäste in der Regel vergebens. Lediglich Münchner können über das Münchner-Kontingent relativ leicht an Tische gelangen. Auf unserer Übersichtsseite lesen Sie alle Details zu Tischreservierungen auf dem Oktoberfest.

Facebook Twitter Google Pinterest
}